Zum Murgweg und über Matzingen, Ristenbühl zurück

Wanderkarte

Die Schulstrasse entlang wandern wir Richtung Frauenfeld an Ammanns Hof vorbei. Diesmal jedoch nicht bis zum Waldegg, sondern biegen an der Gabelung vorher rechts Richtung Blumenfeld ab. Da überqueren wir die Strasse, sodass wir am SchützenhausSchützenhaus vorbei zum Murenweg kommen. Auf diesem Weg spazieren wir durch den Wald, bis der Murgweg in den Ristenbühlweg übergeht. Da gibt es eine Abzweigung im spitzen Winkel nach links unten, den Himmelreichweg. Allein der Name macht neugierig genug auf diesen Weg.
Durch lauschigen Wald spazieren wir hinunter bis zur Querstrasse, genannt obere Murgebene. Hier könnte man sich nach rechts wenden und kämen am Matzinger Schützenhaus vorbei, um dann rechts hoch nach Ristenbühl und Häuslenen zu kommen. Weil wir Zeit haben, laufen wir links entlang der Murg Richtung Frauenfeld.
Heiliglandstrasse

 

Die erste Brücke überqueren wir und können so der Murg entlang zurück Richtung Matzingen wandern. Rechts fliesst die Murg, links wird bald ein Kanal sichtbar, der zu einer der ehemaligen Spinnereien Wasser führt und heute Strom produziert.
Bebilderte Tafeln erklären Brücken und Werke umfassend, sodass sich ein kurzer Lese Halt für aufgeweckte Zeitgenossen durchaus lohnt. An dieser Stelle sei auch darauf hingewiesen, dass die Warntafeln durchaus ernst zu nehmen sind, die vor Schwimmen und Baden in der Murg warnen. Schnell kann das Wasser unvermittelt ansteigen und ungestüm fliessen.

Wo früher fleissige Hände Baumwolle gesponnen haben, sind heute nicht minder fleissige Biber dran, sich ihre eigene Welt zu schaffen. Wir lassen uns davon aber nicht aufhalten, sondern gehen auf dem wunderschönen, ebenen Weg Richtung Süden nach Matzingen, auf dem wir nach dem grossen Wehr bald die Stahlbrücke überqueren.

Biberarbeit

Jetzt könnte man nach links weiter Richtung Matzingen Zentrum laufen oder wie wir nach rechts direkt nach Ristenbühl. Am Matzinger Schützenstand vorbei gehts leicht ansteigend in den kleinen Weiler, an prächtigen Fachwerkbauten vorbei bis zur Matzingerstrasse. Auf dieser Hauptstrasse laufen wir vielleicht hundert Meter nach links, überqueren diese und biegen dann rechts auf die kleine Strasse nach Huzenwil ein. Auf diese Weise sind wir bald zuhause und haben damit vielleicht 90 Minuten auf der Wanderung zugebracht.