Nur registrierte Mitglieder können Beiträge verfassen, bitte anmelden.

Ein alter Mann...

in Phoenix ruft seinen erwachsenen Sohn in New York an und sagt: "Ich hasse es, Dir den Tag zu verderben, aber ich muss Dir mitteilen, Deine Mutter und ich sind dabei, uns scheiden zu lassen. Fünfundvierzig Jahre Elend sind einfach genug!"
Ruft der Sohn entsetzt in den Hörer: "Vater, was redest Du denn da?"
"Wir sind einander überdrüssig und es macht mich krank, darüber zu reden" antwortet der alte Mann, "ruf bitte Deine Schwester in Chicago an und sag Du es ihr" und hängt auf.
Voller Bestürzung ruft der Sohn seine Schwester an, die bei der Nachricht explodiert: "Was um alles in der Welt, glauben sie denn? Sie wollen sich scheiden lassen? Warte, ich regle das!"
Augenblicklich ruft sie ihren Vater in Phoenix an sagt: "Ihr lasst Euch NICHT scheiden, hörst Du? Ich rufe gleich meinen Bruder zurück und wir werden beide morgen bei Euch eintreffen. Bis dahin unternehmt Ihr nichts, hast Du mich verstanden?"
Während der alte Mann den Hörer auflegt, sagt er zu seiner Frau: "Sie kommen beide zu Weihnachten, Liebling, und ihren Flug zahlen sie auch selber!"

Montag, 31. März 2014

Geschäft

ich sass da, ganz allein auf der Toilette und erledigte mein „Geschäft". Da hörte ich plötzlich von nebenan: „Hallo, wie geht’s?“
Gewöhnlich bin ich nicht der Typ, der ein Gespräch auf dem Männerklo anfängt und ich weiss nicht, was mir einfiel als ich antwortete: „Es geht super“
Der andere fragte: „Was machst du denn?“
Was ist denn das für eine törichte Frage! Zu der Zeit fand ich, dass es ein bisschen zu bizarr war und ich antwortete: „Also, ich glaube, dasselbe wie du…..“
Jetzt versuchte ich mich zu beeilen, als ich die nächste Frage hörte: „Darf ich zu dir kommen?“
OK, diese Frage war ja so merkwürdig. Ich dachte aber nur daran, freundlich zu sein und das Gespräch zu beenden.
Deshalb sagte ich nur: „Nein, ich bin wirklich im Moment sehr beschäftigt.“
Und dann hörte ich ihn sagen: Du, hör mal, ich rufe Dich später noch mal an. Irgend ein Idiot sitzt nebenan und antwortet immer auf meine Fragen."

Montag, 31. März 2014

Im richtigen Momment das Richtige sagen

Er zwingt sich die Augen zu öffnen und blickt zuerst auf eine Packung Aspirin und ein Glas Wasser auf dem Nachttisch. Er setzt sich auf und schaut sich um. Auf einem Stuhl ist seine gesammte Kleidung schön zusammengefaltet. Er sieht, dass im Schlafzimmer alles sauber und ordentlich anfgeräumt ist. Und so sieht es in der ganzen Wohnung aus. Er nimmt das Aspirin und bemerkt einen Zettel auf dem Tisch: "Liebling, das Frühstück steht in der Küche, ich bin schon früh raus, um einkaufen zu gehen. Ich liebe Dich!"
Also geht er in die Küche und tatsächlich - da steht ein fertig gemachtes Frühstück und die Morgenzeitung liegt auf dem Tisch. Ausserdem sitzt da sein Sohn und isst.
Er fragt ihn: "Hey Kleiner, Was ist gestern eigentlich passiert?"
Sein Sohn sagt: "Tja Paps, du bist früh morgens um drei Uhr heimgekommen, totel besoffen und eigentlich schon halb bewusstlos. Du hast paar Möbel demoliert, in den Flur gekotzt und hast dir fast ein Auge ausgestochen, als Du gegen einen Türgriff gelaufen bist."
Verwirrt fragt er weiter: "Und warum ist dann hier alles so aufgeräumt und das Frühstück auf dem Tisch?"
"Ach das!", antwortet ihm sein Sohn, "Mama hat dich ins Schlafzimmer geschleift und aufs Bett gewuchtet, aber als sie versuchte dir die Hose auszuziehen hast du gesagt: Hände weg du Schl****, ich bin glücklich verheiratet!"

Ein selbstverschuldeter Kater: 100 Franken
Kaputte Möbel: 250 Franken
Frühstück: 10 Franken
Im richtigen Moment das Richtige sagen: unbezahlbar

Montag, 31. März 2014

Nicht alle Blondinen sind doof

Eine Blondine kommt ins Casino, kauft für 10.000.- Franken Jetons und bewegt sich zum Roulette-Tisch. Dort angekommen fragt sie die Croupiers: "Darf ich mich ausziehen, ich gewinne immer wenn ich nackt spielen darf."
"Hmmm, jaja, sie dürfen." Räusper.
Sie tut's und legt alle Jetons auf den Tisch. Die Kugel rollt. Die Kugel fällt auf eine Nummer. Die Blondine, "Hurraaaaaa, ich habe gewonnen ich habe gewonnen!!!!!!" Nimmt alles Geld/Jetons vom Tisch und verschwindet.
Nachdem die Croupiers wieder bei Sinnen sind, fragt einer von ihnen: "Hey, auf welche Zahl hatte sie überhaupt gesetzt?" "Hmmm, ich dachte du . . ." "Nein ich dachte du ...!?"
Fazit: Nicht alle Blondinen sind doof, aber alle Männer sind Männer…!

Montag, 31. März 2014

Vorstellung

Ein kräftiger Mann stellt sich vor. Der Chef fragt: "Was haben Sie früher gearbeitet?" "Ich war Holzfäller in der Wüste Gobi" sagt der Bewerber. Der Chef: "In der Wüste Gobi gibts doch gar keine Bäume". Der Bewerber: "Ja eben , darum"!

Montag, 31. März 2014